Outdoor Fitcamp Wetzlar

Was wird denn wie trainiert?

Du, ganzheitlich, mit viel Spaß – so könnte man es kurz und knapp formulieren und auf den Punkt bringen.

Outdoor Cross Training – statt Zirkeltraining

Spricht man von Zirkeltraining denkt jeder an seine frühe Kindheit in Turnhallen und mit stinkenden Leder-Medizinbällen. So oder so ähnlich können Bilder entstehen. Heute spricht man von Cross-Training oder Cross-Fit-Boxen und viele denken sofort an drahtige Mädels oder tätowierte Typen, die Handstand en masse können und mit weniger als 20 Klimmzügen unterfordert sind.

NEIN, so soll das nicht sein

Das Training soll Spaß machen und jeder kann sich nach eigenem Einschätzen die Geschwindigkeit an der einzelnen Station selbst einteilen. Daher ist Training in Zeitintervallen sehr individuell. Wichtig dabei: Du musst bei Dir sein und nicht schauen, was andere können. Das ist ja meist das Problem. Wir vergleichen uns mit Idolen oder Vorbildern, die Welten entfernt sind. Die Enttäuschung ist da schnell groß.

Welches Equipment kommt im Outdoor Fitcamp zum Einsatz?

Trainiert wird mit

  • Kettlebell (Kugelgewicht aus der russischen Landwirtschaft)
  • Medizinball (die buntigen mit viel Grip)
  • Schlingentrainer
  • Gummibändern
  • Fitnessbags
  • dem eigenen Körpergewicht

Einfaches Trainingsmaterial, mit dem sehr effektiv und gleichzeitig intensiv trainiert werden kann. Beim Einsatz des eigenen Körpergewichts gibt es bei jeder Übung auch Möglichkeiten die Intensivität zu variieren.

Also raus aus der Komfortzone und dauerhaft trainieren für mehr Körpergefühl und besseres Wohlbefinden.

Entscheidend ist jedoch, dass Du ein Ziel vor Augen hast. Was treibt dich also an?